SVA belegt Platz 8 bei den Bayerischen JGM

Mit den Bayerischen Jahrgangsmeisterschaften vom 22. bis 24. Juli 2016 in Würzburg beendete der Schwimmverein Augsburg eine erfolgreiche Sommersaison.
Der SV Augsburg konnte sich bei 81 teilnehmenden Vereinen den achten Platz im Medailleinspiegel erkämpfen. 20 Medaillen, davon 9x Gold, 9x Silber, 2x Bronze gingen an die SVAler. Dazu gab es noch einmal persönliche Bestzeiten, sowie einen neuen Vereinsrekord.

Im Einzel bedeutet das Folgendes:
Bayerische Jahrgangsmeister wurden: Michelle Lienhart (Junioren) über 50 S, 50 F, 50 R; Laura Popp (Junioren) über 200 B; Oliver Sczesny (Jg. 1999) über 50 B, 100 B, 200 B; Denis Sczesny (Jg. 2003) über 100 B, 200 B.
Vizemeister: Cara Gallina (Jg. 2002) über 50 S; Michelle Lienhart (Junioren) über 100 F; Laura Popp (Junioren) über 50 B, 200 L; Mark Toprak (Jg. 2002) über 50 B, 100B, 200 B, 200 L, 50 F
Bronzemedaille: Denis Sczesny (Jg 2003) über 50 B; Mark Toprak (Jg 2002) über 100 S

Um eine Hundertstelsekunde konnte Michelle Lienhart ihren 100-Meter-Freistil-Vereinsrekord von Anfang des Monats verbessern. Der neue Rekord liegt jetzt bei 1:00,18 Minuten.

Henrik Herzog / SV Augsburg 1911 e.V.

Lindau_06-2016 (38)

Schwäbische Bezirksmeisterschaften

Mit den Schwäbischen Bezirksmeisterschaften war der SV Augsburg in diesem Jahr wieder zu Gast in Lindau am Bodensee. Ausrichter war der TSV 1850 Lindau e.V. Bei strahlendem Sonnenschein und optimalen Wettkampfbedingungen trafen sich Schwabens Vereine vielleicht zum letzten Mal im Strandbad Eichwald. Denn die Stadt Lindau plant eine Sanierung mit Renaturierung des Freibades. Sollten die Pläne tatsächlich so umgesetzt werden, wäre eine Veranstaltung in diesem Rahmen so nicht mehr möglich. Am vergangen Wochenende (9. & 10. Juli 2016) allerdings wollte sich niemand den Kopf darüber zerbrechen. An beiden Tagen war das Strandbad Eichwald sehr gut besucht und die vielen Gäste sorgten gerde bei den spannenden Finalläufen für Stimmung und volle Zuschauerreihen um das 50-Meter-Becken.

Weiterlesen

neue Vereins- und Schwäbische Altersklassenrekorde

Ein ereignisreiches Wochenende ist vorüber. Am 25. & 26. Juni 2016 war der SV Augsburg auf drei Wettkämpfen vertreten.
– Sprintertreffen in Landau
– Pokalschwimmen in Kaufbeuren
– Deutsche Jahrgangsmeisterschaften in Berlin

Die Ergebnisse im Überblick:
Weiterlesen

ein Augsburger bei Masters-EM in London

Kaum waren die Europameisterschaften der Spitzenschwimmer beendet, starteten schon die Masters zu ihrem europaweiten Vergleich. Über 10.000 Schwimmer kamen vom 25. bis 29. Mai nach London zu den European Masters Championships.
In dem über 400 Seiten dicken Meldeergebnis fand sich auch der Name eines Augsburgers wieder. Bernic Gebhardt (Jg. 1990) startete zwar für den SC Wasserfreunde München, er ist aber nach wie vor Mitlgied beim SVA und hat auch noch das Startrecht für den Augsburger Verein. Durch sein Studium schwimmt und trainiert er zur Zeit in München.

In dem Becken, in dem nur wenige Tage zuvor noch Manaudou, Peaty, Hosszu und Hentke um die EM-Titel kämpften, trat er über die Strecken 50 Meter Freistil, sowie 50 und 100 Meter Schmetterling an.
In der Altersklasse 25 (25 – 29 Jahre) wurde er über 50 Meter Schmetterling 47. von 157 Startern, mit der Zeit 27,95 Sekunden. Auf der doppelten Distanz schlug er nach 1:02,96 Minuten an und belegte Platz 38 von 71. Der Erstplatzierte kam beide Male aus der Ukraine (Siegerzeit 25,25 Sekunden und 55,57 Sekunden).
Platz 108 von 159 belegte er in 27,19 Sekunden auf der Freistilsprintstrecke (Siegerzeit aus Weißrussland 23,21 Sekunden).

>>> zur Veranstaltungsseite

Henrik Herzog / SV Augsburg 1911 e.V.

Schwimm-DM 2016

Die Deutschen Meisterschaften 2016 vom 5. bis 8. Mai standen ganz im Zeichen der Olympia-Qualifikation für Rio 2016. Die Online-Nachrichtendienste schickten fast stündlich neue Meldungen in die Welt hinaus. Ein Name wurde dabei immer wieder genannt: Alexandra Wenk.
Breits im Vorlauf knackte die 21-jährige, die bei der SG Stadtwerke München trainiert, den bis dahin ältesten bestehenden deutschen Rekord (35 Jahre) über 200 Meter Lagen. Im Finale schwamm sie noch einmal schneller (2:11,33 Minuten). Ihr zweites Rekord-Double gelang ihr über die 100 Meter Schmetterling, wo sie sowohl im Vor- als auch im Endlauf einen neuen Deutschen Rekord aufstellen konnte (57,70 Sekunden).
Bei den Herren sorgte Damian Wierling aus Essen für Überraschung, der über 50 Meter Freistil schneller als jeder andere Deutsche zuvor sprintete (21,81 Sekunden).
An diesem verlängerten Wochenende wurden bereits von 17 Schwimmer/innen Olympia-Normen geknackt.

Mitten in diesem Trubel war auch der Schwimmverein Augsburg vertreten. Laura Popp (Jg. 97) konnte sich für die 100 Meter und 200 Meter Brust qualifizieren. Da sie zu den 100 besten Brustschwimmerinnen Deutschlands gehört, durfte sie nach Berlin fahren.
Auf 100 Meter Brust schwamm Laura in 1:15,66 Minuten auf Platz 50. Über die doppelte Distanz belegte sie mit 2:44,50 Minuten Platz 44.
Auch wenn es bei ihr nicht um die Qualifikation für die Olympischen Spiele ging, ist es doch eine beachtliche Leistung bei dem größten deutschen Schwimmwettbewerb teilzunehmen.

> offizielle Homepage zur Schwimm-DM

Henrik Herzog / SV Augsburg 1911 e.V.