Trainingslager 2014

12. bis 18 April 2014

Wie im vergangenen Jahr, ging es für die SVA-Wettkampfschwimmerinnen und -schwimmer zum diesjährigen Trainingslager in das sächsische Breitenbrunn im Erzgebirge. Während die Einen in voller Vorfreude auf den Osterhasen schon ganz hibbelig durch den Garten hüpften, sprangen wir bis zu dreimal täglich ins kühle Nass der 25 bzw. 50-Meter-Bahn.
Pünktlich zum Mittagessen trafen alle im Sportpark Rabenberg ein. Die Zimmer wurden bezogen und dann ging es auch schon los mit der ersten Trainingseinheit. Zur Eingewöhnung erst einmal auf der Kurzbahn.

Der Sportkomplex bietet aber nicht nur für Wasserratten ausreichende Möglichkeiten zur aktiven Tagesgestaltung. Dutzende Ballsportarten, Turnen, Klettern, Wintersport, Kegeln oder Leichtathletik sind in mehreren Turnhallen und auf den weitläufigen Außenanlagen möglich. Neben dem Wassertraining standen für uns daher auch Gymnastik und Kraftsport auf dem Plan. Abwechslung brachten auch Badminton, Hockey und Völkerballspiele. Bei der Spezialgymnastik mit der ehemaligen DDR-Schwimmerin Dr. Iris Komar ging es vor allem um Haltung und Körperspannung.

Eiserne Disziplin herrschte auch bei den Technikstunden mit Frau Komar. Niemand wollte sich die Blöße eines Fehlers geben. Verbesserungen waren aber dennoch hier und da zu hören. Schließlich wurde der aktuelle Leistungsstand (was Technik betrifft) wieder aufgezeichnet, mit drei Unterwasser- und zwei Überwasserkameras. Jeder musste 50 Meter in zwei verschiedenen Lagen schwimmen. Über ein Headset kommentierte Frau Komar bereits während der Aufzeichnungen die einzelnen Startsprünge, Tauchphasen und die Wasserlage.
Am Dienstag und Donnerstag wurden dann Klartext gesprochen. Beide Starts wurde ausführlich ausgewertet. Die Filmaufnahmen wurden immer wieder angehalten, vorwärts und rückwärts oder in Zeitlupe abgespielt. Jeder Fehler wurde so deutlich vor Augen geführt.

Leider wurde das Wetter erst zum Ende des Trainingslagers, wenn auch nur für kurze Zeit, besser. Kurzerhand änderten die Trainer den Plan und eine Einheit wurde nach draußen verlegt. Der abschließende Abend führte dann alle noch einmal gemeinsam auf die Kegelbahn.

Henrik Herzog / SV Augsburg 1911 e.V.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s