SVA Wasserballer in Topform

Am 1. Mai reisten die Augsburger nach Memmingen wo das Turnier um den bayerischen Wasserballpokal ausgetragen wurde. Dazu mussten die SVAler gegen die Mannschaften aus Fürstenfeldbruck,  Memmingen, Ingolstadt und Nürnberg antreten.

Bei 4 Wasserballspielen an einem Tag waren sich die Augsburger in ihrer ersten Saison nach dem Neubeginn nicht ganz sicher, wie man konditionell bei dieser anstrengenden Sportart bis zum Ende mithalten kann.
Aber schon nach  den ersten beiden Begegnungen, die 11:8 (Fürstenfeldbruck) und 10:4 (Memmingen) für den SVA endeten zeichnete sich ab, dass die Fuggerstädter bei der Vergabe des Titels ein gewichtiges Wort mitzureden hatten.

Nach einem ungefährdeten Sieg gegen Ingolstadt ( 9:2 ) trafen im letzten Spiel schließlich die beiden bisher ungeschlagenen Teams aus Augsburg und Nürnberg aufeinander.
Hatten die SVAler im letzten Zusammentreffen beider Mannschaften noch deutlich verloren, so ließ man sich jetzt den Turniersieg und damit den Pokalgewinn nicht mehr nehmen.

Eine imponierende mannschaftliche Geschlossenheit, die dem Gegner keine Chance für Kontermöglichkeiten gab und das konsequente Umsetzen der Anweisungen von Trainer Koloseike führten zu einem nie gefährdeten 8:5 ( 2:1, 2:1, 2:2, 2:1 ) Erfolg.

Neben Torhüter B. Harzer waren vor allem J. Marian mit 20 und A. Trusico mit 9 Toren der Garant für das erfolgreiche Abschneiden.
Der SVA spielte mit: Harzer, Weise, Brandl (1), Dornmair, Kemmerling, Marian (20), Trusico (9), Merk (3), Eichhorn (2), Kechagias (2), Schadowske, Weiss.

Günter Gruber / SV Augsburg 1911 e.V.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s