Kleine Wasserballer ganz groß

Der vergangene Sonntag (10. April 2016) war für unseren Wasserball-Nachwuchs ein ganz besonderer Tag. Im Spickelbad in Augsburg bestritten die Jungs ihre ersten Ligaspiele in der Bayernliga der U11. Diese besteht mit dem SV Augsburg aus fünf Mannschaften: Nürnberg, Würzburg, Weiden und Ingolstadt. Bis auf Würzburg, die die erste Runde aussetzten, waren alle zum Auftakt in der Fuggerstadt zu Gast.

Immer abwechselnd setzt eine Mannschaft aus. Somit besteht ein Spieltag aus drei Partien, bei dem Jeder gegen Jeden einmal spielt. Ein Spiel dauert 2x acht Minuten mit zwei Minuten Pause. Jede Mannschaft hat eine Angriffszeit von 30 Sekunden. Je Mannschaft befinden sich 5 Spieler und ein Torwart im Wasser. Um den Kindern kräftezehrende Schwimmstrecken zu ersparen, ist das Spielfeld durch Leinen verkleinert. Festhalten an den Leinen ist aber strengstens verboten und wird von den Trainern lautstark unterbunden.
Überhaupt ist der Umgangston sehr ruppig und scheint für Außenstehende etwas ungewohnt. Die Trainer brüllen Anweisungen und laufen wild gestikulierend am Beckenrand entlang. Aber auch im Becken geht es hart zur Sache. Da wird getreten, gerempelt und untergetaucht. Nicht alles lassen die Schiedsrichter durchgehen und verhängen entsprechende Zeitstrafen. Aber so ist das eben bei einer der anstrengendsten Sportarten. Da macht es auch keinen Unterschied, ob Kinder oder Erwachsene Wasserball spielen.

SV Augsburg U11

SV Augsburg U11

Das erste Spiel des Tages ging für den Gastgeber gegen die frisch aufgestellte Mannschaft aus Ingolstadt. Hier zeigte sich, dass die SVA-Jungs schon sehr gut miteinander harmonieren. Fast im Sekundentakt fielen die Tore. Der SVA war den Ingolstädtern klar überlegen. 24:1 hieß der Endstand. Auch das zweite Spiel gegen Weiden gewann der SV Augsburg eindeutig mit 12:2.

Das Finale des Tages sollte das letzte Spiel gegen Nürnberg werden, die ebenfalls ihre zwei Spiele gewonnen hatten. In einem hart umkämpften Spiel ließen beide Mannschaften nichts unversucht. Während Nürnberg die besseren Pässe spielte, konnten unsere Jungs oftmals die Zweikämpfe im Schwimmen für sich gewinnen. Zur Halbzeit stand es 3:4 für Nürnberg.
Die Uhr zählte erbarmungslos runter. 54 Sekunden vor Spielende gelang Abramo Marchesin der erste Führungstreffer in dieser Partie (7:6). Die Zuschauer hielt es kaum noch auf ihren Plätzen. Luca Eder sollte schließlich den Sack zumachen und schoss das 8:6 ganz knapp vor dem Ende. Torschützenkönig wurde mit 16 Toren Paul Mühlbauer.

Der SV Augsburg steht somit an der Tabellenspitze. „Ich bin bis zum Rand mit Adrenalin vollgepumpt!“, kommentiert Trainer Knut Weise nach Abpfiff den Endstand und lobt seine Schüztlinge: „Es waren schon sehr schöne Spielzüge zu sehen. Langsam sieht man, dass es Wasserball ist. Nichtsdestotrotz müssen wir an der Spielübersicht und einer deutlich schnelleren Ballbehandlung arbeiten. Auch die Schwimmkondition kann noch verbessert werden.“ Der Mannschaft bleibt dafür in den nächsten Wochen genügend Zeit. Die nächsten Ligaspiele sind am 4. Juni in Nürnberg, am 18. Juni in Ingolstadt und am 2. Juli geht es nach Würzburg.

Ihr habt Interesse am Wasserball und möchtet euch das mal aus nächster Nähe ansehen?
Weitere Informationen und Trainingszeiten: SV Augsburg Wasserball
Trainer und Ansprechpartner: Knut Weise, 08234 / 96 92 02, wasserball@sv-augsburg.de
Alle Spielstände der U11 in Bayern: DSV Wasserball Ergebnisse

Spieler: Sebastian Heße, Lukas Bosch, Abramo Marchesin, Niemeier Felix, Niemeier Patrik, Mühlbauer Paul, Haris Ljevo Haris, Eder Luca, Salvatore Massimo
Trainer: Knut Weise, Günther Gruber

Henrik Herzog / SV Augsburg 1911 e.V.
Fotograf: Henrik Herzog

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s