Augsburger Zirbelnuss-Schwimmen 2019

12./13. Januar 2019 in Augsburg / Haunstetten
Starke Schneefälle sorgten nur wenige Tage vor dem Augsburger Zirbelnuss-Schwimmen für ein erhebliches Verkehrschaos in Südbayern. Ganze Ortschaften waren eingeschneit und teilweise von der Außenwelt abgeschnitten. Die vorhergesagten Wetterbedingungen für das Wettkampfwochenende ließen den Verantwortlichen vom SVA schließlich keine andere Wahl. Der Wettkampfbeginn wurde um eine Stunde nach hinten verschoben. So sollte trotz Schnee eine rechtzeitige und stressfreie Anreise aller Mannschaften gewährleistet werden. Am Freitag erreichte uns jedoch die Nachricht, dass die Schwimmerin aus Bad Reichenhall nicht antreten würde. Im gesamten Berchtesgadener Land war der Katastrophenfall ausgerufen worden.

Als meldestärkster Verein hatte der SV Augsburg im Haunstetter Hallenbad ein klares Heimspiel. Ein Drittel der Meldungen stellte der Gastgeber. Viele Vereine aus München und Umgebung fanden ebenfalls wieder den Weg nach Augsburg.

In diesem Jahr hatten sich fünf Mannschaften zu den Staffeln angemeldet. Die Kinder der Jahrgänge 2008 bis 2011 traten über die 6×25 Meter Freistil an. Die Mannschaft aus Kaufbeuren (1:46,32 Min.) gewann vor dem SV Augsburg (1:48,03 Min.) und TSV Hohenbrunn-Riemerling (1:50,13 Min). Die Jahrgänge 2004 bis 2007 stellten Staffeln über 6×50 Meter Freistil auf. Hier gewann der SV Augsburg (3:10,84 Min.) vor der SG Stadtwerke München (3:39,86 Min).

Den Abschluss bildeten die 100-Meter-Lagen-Finals am Sonntagnachmittag. Gerade für die jüngsten Jahrgänge der 9 und 10-jährigen war es ein besonderes Erlebnis, wenn alle Augen auf sie gerichtet waren. Für die Finals qualifizierten sich jeweils die Punktbesten der Mehrkampfwertungen. Die drei schnellsten eines jeden Finals wurden mit Preisgeldern in Höhe von 30€, 20€ und 10€ belohnt.
Der SVA war in den 14 Finalläufen mit 24 Athleten vertreten. Über eine Geldprämie konnten sich 16 SVAler freuen (5x Platz 1, 6x Platz 2, 5x Platz 3).

Der SV Augsburg konnte klar die Vereinswertung für sich entscheiden. Mit 1.291 Punkten gewann der Gastgeber vor Team Buron Kaufbeuren mit 948 Punkten und dem Schwimmteam Neusäß mit 784 Punkten.

In der Mehrkampfwertung standen am Ende zwölf SVAler ganz oben auf dem Treppchen und konnten sich über einen Pokal freuen: Maxim Haberkorn (2009), Michelle Peter (2009), Artur Schwarz (2008), Faye-Iris Craig (2008), Dimitrij Batujew (2007), Mark Rohloff (2007), Robin Lienhart (2006), Felix Geißlinger (2006), Lux Staudinger (2006), Mark Toprak (Jugend A), Cara Gallina (Jugend A) und Oliver Lienhart (Ü18).
Ein Triple-Sieg gelang den SVA-Damen, in der Wertung der punktbesten Leistungen. Hier gewann Michelle Lienhart (572 Pkt.) vor ihre Teamkameradinnen Cara Gallina (543 Pkt.) und Lux Staudinger (536 Pkt.). Bei den Herren gewann Luis Steinmassl (659 Pkt. / SC Wfr. München) vor Mark Toprak (589 Pkt. / SVA) und Moritz Meder (583 Pkt. / SC Wfr. München).

>>> Protokoll und weitere Infos

Text und Bilder: Henrik Herzog / SV Augsburg 1911 e.V.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s