Wasserschlacht in Kempten

Eine Schwäbische Meisterschaft, die wir so schnell nicht vergessen werden. Doch der Reihe nach. Am Samstag, 06.07.2019, machten sich 27 Aktive zusammen mit fünf Trainern und acht Kampfrichtern nach Kempten zu den Bezirks-Jahrgangsmeisterschaften und Bezirksmeisterschaften der Masters auf. Trotz einiger Absagen im Vorfeld stellten wir ein starkes Aufgebot mit 188 geplanten Starts.

Vor allem für unsere jüngeren Schwimmerinnen und Schwimmer der WK2 lief es von Anbeginn. Die Bestzeiten purzelten reihenweise und über 200m Kraul stieg gar jede/r der Jg. 2006-2009 mit einem neuen persönlichen Rekord aus dem Wasser. Nur über die 100m Brust war die Luft raus, was sicher auch dem Wetter geschuldet war. Gegen Mittag verdunkelte sich der Himmel, einige Tropfen fielen und der Wind nahm zu.
Die WK1 dagegen tat sich in Bezug auf ihre Bestzeiten schwerer. Das erfolgreiche Wochenende in Landau schien in den Knochen zu stecken und der eine oder andere hatte so seine Probleme mit dem Wasser im Becken des CampoMares.

Letztlich tat dies den Erfolgen jedoch keinen Abbruch. Der SVA holte am Samstag 68mal Edelmetall. Schwäbische Jahrgangsmeister wurden Dimitrji Batujew (Jg. 2007 | 1 Titel), Till Eichhorn (2005 | 1), Oliver Lienhart (2001 | 1), Robin Lienhart (2006 | 3), Daniel Ryvkin (2005 | 1), Artur Schwarz (2008 | 1), Mark Toprak (2002 | 2), Nadine Bender (AK 30 | 1), Michelle Peter (2009 | 4), Sarah Sauer (2005 |3), Lux Staudinger (2006 | 4) und Nele Stürmer (2006 | 2).

Schließlich konnten Sarah über 200m Schmetterling und Lux über 400m Freistil die offene Wertung gewinnen. Über die Bruststrecken gingen sogar alle Titel in der offenen Wertung nach Augsburg. Mark und Nele gewannen zunächst die Sprintdistanz über 50m. Und schließlich setzten sich beide im 100m Brustfinale in spannenden Rennen um Hundertstel gegen ihre Kontrahenten durch.

Und das war nur der erste Tag. Alle hofften, dass sich der Sonntag ähnlich erfolgreich gestalten würde. Leider machte uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung. Der Wetterbericht hatte es bereits unter der Woche angekündigt. In der Nacht auf Sonntag sollte sich eine Kaltfront samt Sturm und Gewitter den Weg Richtung Allgäu bahnen. Und es kam genau so. Es stürmte und blitzte. Das Freibad wurde gesperrt und schweren Herzens entschlossen sich die Verantwortlichen den zweiten Tag abzusagen. Den Abbruch eines Freiluftwettkampfs hatte noch keiner der anwesenden SVAler erlebt. An dieser Stelle ein Dank an die Ausrichter vom TV Kempten. Auch die beste Vorbereitung ist gegen das Wetter machtlos.

Für einen Teil unserer Schwimmerinnen und Schwimmer ist die Wettkampfsaison 2018/19 damit beendet. Schade, dass sie ihr Können nicht noch einmal vollends zeigen konnten. Für den anderen Teil stehen abschließend die Bayerischen Jahrgangsmeisterschaften auf dem Programm. Auch hier möchte der SVA die eine oder andere Medaillen gewinnen. Und das Gute daran ist: dieser Wettkampf wird wieder in der Halle stattfinden. Das Wetter kann somit werden, wie es will.

Jana Kieselstein / SV Augsburg 1911 e.V.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s