O mein schönes Plärrerbad

3 ½ Jahre mussten sich Vereine und Schulen gedulden. Nun hat das Langzeitbauprojekt der Stadt Augsburg ein Ende. Die Renovierungsarbeiten am Plärrer-Hallenbad sind abgeschlossen. Für 5,4 Millionen Euro wurde das Bad an der Schwimmschulstraße umfangreich saniert. Die Schwimmbecken wurden komplett erneuert, Umkleiden und Sanitäranlagen sind ebenfalls neu, es gibt barrierefreie Zugänge und einen neuen Sprungturm.

Auch wenn das Bad nicht für den öffentlichen Betrieb zugänglich ist, hat es doch einen Nutzen für alle Augsburger Badegäste. Wegen der fehlenden Wasserfläche mussten die Vereine und Schulen auf die anderen vier Hallenbäder ausweichen. Das führte zu Einschränkungen beim normalen Badebetrieb. Während die Vereine nun bereits seit Mai wieder ihre Bahnen ziehen, werden die Schulen ab dem neuen Schuljahr im September wieder regelmäßig ins Bad kommen. Die offizielle Eröffnung mit einer großen Feier ist für Mitte September geplant.

Weiterlesen

Advertisements

Bayerischer Wasserball-Pokal 2017

Auch in diesem Jahr fand das bayerische Pokalturnier am 06. Mai 2017 im Spickelbad des SV Augsburg statt. Das Teilnehmerfeld bestand wieder aus den 1. Mannschaften der in bayerischen Ligen spielenden Wasserballmannschaften. Somit kämpften neben dem Gastgeber dem SV Augsburg, der SC Delphin Ingolstadt, Wara Fürstenfeldbruck, der TV Memmingen, die Uni-Wasserballer des Munich Tritons und der TV Passau.

Weiterlesen

Wasserballer erstmals am 18. Bodenseecup

Der Bodenseecup sagt außer eingefleischten Wasserballern nicht viel. Aber wenn es heißt, wir fahren zum Mili-Turnier nach Bregenz, bekommen alle, die schon mal dort waren, leuchtende Augen und geraten ins Schwärmen. Nach ein paar Anläufen auf dem Turnier in Weingarten, erhielten wir für 2016 erstmals nun die Einladung zum Milli-Turnier in Bregenz.
Austragungsgort ist das alte Militärbad an der Uferpromenade in Bregenz. Die Stadt beschreibt ihr Bad so: „Wunderbar gelegen in der Biege der Bregenzer Bucht, bietet der alte Holzbau eine einzigar-tige Atmosphäre. Über einen kleinen Steg gelangt man in das ganz aus Holz gebaute Kleinod. Die U-Form schirmt das Innere vom Ufer ab und öffnet sich mit herrlichem Blick auf den See. Hier können Sie noch baden wie vor 100 Jahren. […] Das stilvolle Traditionsbad aus dem Jahre 1825 ist die älteste Badeanstalt am Bodensee. Das damalige Militärbad wurde zur Ausbildung der jungen Rekruten erbaut – sie mussten Schwimmen lernen. Nachdem das Bad teilweise einem Brand zum Opfer fiel, wurde das Militärbad der Öffentlichkeit übergeben. Seither heißt das Bad auf Pfählen liebevoll Mili.“

Weiterlesen

Kleine Wasserballer ganz groß

Der vergangene Sonntag (10. April 2016) war für unseren Wasserball-Nachwuchs ein ganz besonderer Tag. Im Spickelbad in Augsburg bestritten die Jungs ihre ersten Ligaspiele in der Bayernliga der U11. Diese besteht mit dem SV Augsburg aus fünf Mannschaften: Nürnberg, Würzburg, Weiden und Ingolstadt. Bis auf Würzburg, die die erste Runde aussetzten, waren alle zum Auftakt in der Fuggerstadt zu Gast.

Weiterlesen